Tag 13

Herzlich willkommen zur 21-Tage-Challenge.
Shake it off!

Aufgabe 13:

Was tun Hunde, um innere Anspannung loszuwerden? – Sie schütteln sich. Wenn du dich entspannen willst, kannst du das mit der folgenden Übung auch in Bewegung tun.

Den ganzen Körper schütteln

Stelll die Füße etwa hüftbreit, lockere deine Knie und beginne mit ihnen zu wippen, so dass dein Körper in eine angenehme Schwingung gerät.

Du brauchst dazu kaum Kraft aufzuwenden, die Bewegung verselbstständigt sich von alleine, wie bei einer Sprungfeder.

Finde einen angenehmen Rhythmus und lass die Schwingung am Ende langsam ausklingen bis du wieder bewegungslos stehst.

Spür kurz nach.

Genieße und schweige oder teile, was du gerade magst in der Facebook-Gruppe.
– Vorausgesetzt natürlich du bist auf Facebook und möchtest es teilen.

 

Und wie immer gilt: Mach es auf deine Art!

 

Hallo

Ich bin Anna Katharina Meißner und diese Übung baue ich gerne in mein Achtsamkeitstraining mit Hund ein. Ich habe sie im Zapchen gelernt. Das ist eine besondere Achtsamkeitspraxis, die das Ziel verfolgt, Empathie zu verkörpern. Man lernt viele effektive Übungen und macht dazwischen immer wieder ein Nickerchen. Klingt verrückt, ist aber unheimlich wohltuend.

Anna Katharina Meißner | Hundecoaching | Mentales Training