Mit dieser Podcastfolge nehme ich dich mit auf eine Reise in die Normandie. Denn ich habe Barbara Homolka vom Hundeblog Chien Normandie zu Gast. Sie hat ihren Traum vom Auswandern in die Tat umgesetzt; lebt bereits seit einigen Jahren mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden in Frankreich und arbeitet von dort aus als Texterin.

Der Hund als Berufung ist ein Weg, um Hundeprobleme zu lösen – für dich, für andere, für die Welt.

Wo sehnst du dich nach Weite? Wo möchtest du es mal laufen lassen können, um deine innere Freiheit wieder zu spüren?

Wie lernt man, seinem Hund zu vertrauen?

Barbara hat früher in der Hundeschule oft zu hören bekommen: „Du musst halt deinem Hund mal vertrauen!“ Doch es hat lange gedauert, bis sie das umsetzen konnte. Dafür brauchte es die Normandie und Erfahrung: „Ich kann es auch mal laufen lassen.“ Wenn man in Deutschland wohnt, nutzt es nämlich nichts, wenn man weiß, der Hund dreht nach 30 Metern um. Das Risiko ist einfach groß, dass auf dieser Strecke etwas passiert; der Hund ein Reh sieht, ein Auto entgegen kommt, Radfahrer oder Fußgänger. „Dass mein Hund entspannter geworden ist, liegt auch an der Normandie.“ Hier gehen die Uhren ein wenig langsamer. Die Menschen sind gelassen. Selbst Feriengäste wundern sich, warum ihnen ihre Hunde so leicht folgen. Das ist das Vertrauen, das macht die Weite.

Barbara Homolka, Herausgeberin des Hunde-Reiseführers „Chien Normandie“

Im Podcast sprechen wir über

  • den Traum vom Auswandern und wie sie ihn verwirklicht hat
  • den perfekten Arbeitstag und die kleine Glücksmomente im Alltag
  • wie wichtig es ist, mit den Hunden und seinen Lieben achtsam und liebevoll zu sein
  • ihren Hund Ben, der die Gleichmäßigkeit braucht und Veränderungen gar nicht mag
  • ihre Hündin Idgie, die die Abwechslung liebt und immer neue Herausforderungen sucht
  • wie sich beide Hunde auf wundervolle Art und Weise ergänzen
  • über das Impulskontrolle-Training mit ihrer Border-Collie-Hündin und was das mit der eigenen Ungeduld zu tun hat
  • wie man lernt, dem Hund zu vertrauen und warum dabei auch das Umfeld eine große Rolle spielt

Mehr über Barbara Homolka und ihren Hunde-Reiseführer Chien-Normandie findest du unter www.chiennormandie.de

Das sind Idgie & Ben, Barbaras Hunde.

TL-40 Vertrauen lernen durch Weite – Interview mit Barbara Homolka

Träume leben - Der Hund als Berufung