In dieser Folge habe ich mal keinen Gast sondern werde selbst interviewt. Das Lieblingsrudel bzw. die liebe Franziska Schneider hat das Gespräch geführt.

Damals, als sie bei mir im Podcast zu Gast war, haben wir uns hinterher noch lange unterhalten und kamen darauf, dass es lustig wäre, wenn mir mal jemand die Fragen stellt, die ich mittlerweile über vierzig Gästen gestellt habe. Es hat beinahe ein Jahr gedauert, bis wir endlich einen Termin gefunden haben. Wenn ich daran zurückdenke, was in diesem Jahr alles passiert ist und was sich auch verändert hat, dann glaube ich schon irgendwie daran, dass es den richtigen Zeitpunkt gibt.

Dieses Interview kommt zu einem Zeitpunkt, an dem ich meine Berufung Hund endlich klarer benennen kann, an dem sie einen Namen bekommen hat: Hundecoaching. Mit Franziska gehe ich an die Anfänge zurück und erinnere mich an meinen Chaoshund und wie er meine Chance wurde, persönlich zu wachsen.

Eigentlich sollte das die letzte Folge meines Podcasts sein. Aber während ich sie für die Veröffentlichung vorbereitete, merkte ich, dass der Podcast sich einfach nur verändert, dass er zukünftig ein paar neue Themen beinhalten werden wird, dass er sich, so wie ich, weiterentwickelt.

Es wird weiterhin um das Thema Persönlichkeitsentwicklung mit Hund gehen. Vielleicht triffst du auch den ein oder anderen Gast aus einer vergangenen Folge wieder und erfährst, was sich in der Zwischenzeit bei ihm oder ihr getan hat. Darüber hinaus werde ich auch häufiger mal selbst das Wort ergreifen und dir ein paar Informationen zu Hundecoaching liefern, z. B. über den Ansatz, Inhalte, Methoden und Beispiele aus meiner Coachingpraxis.

TL-43 Mit deinem Hund persönlich wachsen – Mein Interview für das Lieblingsrudel

Träume leben - Der Hund als Berufung