Das zweite Foto, das ich ausgewählt habe, ist am 14. Februar 2008 aufgenommen. Cosmo war nun zwölf Tage bei uns.

Die Sonne schien ungewöhnlich warm und wir sind nach draußen auf den Balkon gegangen. Er schaut beim Fotografieren direkt in die Kamera.

Sein Blick geht tief in die Seele. Es liegen viele Fragen darin. Doch wenn ich ganz genau hinsehe, dann sehe ich, dass es meine Fragen sind und ich mich in seinem Blick spiegele.

Als ich das erkenne, sehe ich wieder den Schelm, der mich neugierig mustert und die ersten Sonnenstrahlen genießt. Ich sehe den Glanz in seinen Augen und mir wird ganz warm ums Herz.

Was sagt dir dieser Blick?

Dein Hund –
Deine Geschichte

Storyhealing